Der Winter kann kommen!

Homematic Alarmanlage
Schnell und Einfach zur Teichheizung mit Homematic

Ziel: Der Garten-Teich soll automatisch und kostengünstig vor dem Zufrieren geschützt werden. (Zum Beispiel mit einem Eisfreihalter oder einer Teichheizung)
Stacks Image 1867
Komponenten
Zentrale
Teichheizung
Schaltsteckdose
Temperatursensor
Eisfreihalter
Allgemein
Mein Programm soll mit der Homematic den Gartenteich und seine Bewohner vor dem Einfrieren in den Wintermonaten schützen. Ja klar, nichts einfacher als das! Stecker rein, Heizung an, fertig. Aber so leicht wollte ich es eben nicht machen. Ich möchte ja auch noch Stromkosten sparen, indem die Heizung nur heizt, wenn es auch kurz vor dem Zufrieren ist. Dafür habe ich mich für eine Teichheizung und einen batteriebetriebenen Temperatursensor entschieden. Es kann aber auch mit einem Eisfreihalter gemacht werden. Ich habe Glück und kann meine Teichheizung mit einer Schaltsteckdose und einem Verlängerungskabel aus dem Keller schalten. Ein Schaltaktor für Aussen geht natürlich auch. Wie man so einen Schaltfaktor richtig verkabelt werde ich in einem nächsten Blog beschreiben. Jetzt zur Heizung.
Teichenteiser
Enteiser steckt in einer Halterung aus Styropor. An der Halterung ist der Temperaturfühler befestigt und hängt 2 cm im Wasser.
Homematic
Das ist der Aussen-Temperatursensor von Homematic. Er ist wasserdicht und der Fühler hängt an einem 1.5m langem Kabel.
4 Fach Aussenschaltaktor
Gesteuert wird der Enteiser dann über einen 4 Fach Aussenschaltaktor.
Programm
  • Als erstes lege ich in der Homematic WebUI ein neues Programm an. In meinem Fall heisst das Programm "Teichheizung".
  • Als Bedingung wähle ich den Temperatursensor und wähle bei Temperatur kleiner als 1°
  • Der Temperatursensor hat ein 1,5 Meter Kabel vom Gehäuse bis zum Fühler. Ich habe einfach den Fühler am Rand der Teichheizung befestigt. So das er wirklich im Wasser hängt. Das Gehäuse hab ich einfach am Ufer zwischen Steine geklemmt.
Programm Teichheizung
  • Als Aktivität wähle ich meine Schaltsteckdose im Keller. Geschalten wird, wenn die Wasser-Temperatur um die Teichheizung unter 1°Celsius fällt. Sobald die Temperatur im Wasser wieder über einem Grad ist, wird ausgeschaltet.
So kann man richtig Stromsparen und kommt sicher durch den Winter und muss sich um nichts mehr kümmern.
Logic
Wenn: Temperatursensor unter 1°Celsius
Dann: Schaltsteckdose mit angeschlossener Teichheizung ein
Sonst: Schaltsteckdose aus
Wenn alles geklappt hat…
Kommentare